Neues Testament

Jede*r fängt mal klein an - auch wir. Aus einer gemeinsamen Vision für eine vielfältige Theologie wollen wir erste literarische Schneebälle zur Verfügung stellen, mit denen wir in die Welt spannender theologischer Entwürfe eintauchen können. Vielleicht auch für deine nächste Hausarbeit oder Referat eine erste Fährte! 🚀


Zum Einstieg

Created with Sketch.

Einen super ersten Überblick gibt der
🚀 Wibilex-Artikel "Gender (NT)" von Prof.'in Dr. Janssen

Wenn du dir unter den Fachbegriffen "Intersektionalität", "kritische Männlichkeit" oder "queere Exegese" noch nicht so viel vorstellen kannst, ist das ein super Start!

 

auch: Janssen, Claudia: Aktuelle Entwicklungen im Bereich Feministischer Bibelauslegung und Feministischer Hermeneutik. Forschungsüberblick mit dem Schwerpunkt: Paulusforschung, in: Theologische Rundschau 83 (2018) 189-216. (2018b) 

Kommentarreihen

Created with Sketch.

 Aktuelle Entwicklungen:

  • Fischer, Irmtraud / Groot, Christiana de / Navarro Puerto, Mercedes / Valerio, Adriana (Hg.), Die Bibel und die Frauen. Eine exegetisch-kulturgeschichtliche Enzyklopädie, Stuttgart u.a. 2010 ff.
    Der Kommentar verbindet die Erträge der Exegese mit Forschungen zur Rezeptionsgeschichte verbindet. Sie wird in vier verschiedenen Sprachen parallel publiziert: deutsch, spanisch, italienisch, englisch (Fischer u.a. 2010ff).


 

  • Reid, Barbara E. u.a. (Hg.), Wisdom Commentary, Liturgical Press, Collegeville 2015ff.
    Das Kommentarwerk ist auf 60 Bände angelegt und in englischer Sprache. Es bietet zu jedem biblischen Buch einen feministischen Kommentar, der mit einer intersektionellen Perspektive weitere Aspekte wie Gender, Ökonomie, Ökologie und andere gesellschaftspolitisch relevante Themen einbezieht und allgemeinverständlich vermittelt.


 Weiterführende Literatur:

  • Newson, Carol A. / Ringe, Sharon H. (Hg.), The Women’s Bible Commentary, London 1992
  • Schottroff, Luise / Wacker, Marie-Theres (Hg.), Kompendium Feministische Bibelauslegung, Gütersloh 1998
  • Schüssler Fiorenza, Elisabeth (ed.), Searching the Scriptures Vol. 1: A Feminist Introduction, New York 1993; Vol. 2: A Feminist Commentary, New York 1994
  • Levine, Amy-Jill (ed.), Feminist Companion to the New Testament and Early Christian Writings, Sheffield 2001ff. (Sammelbände zu einzelnen neutestamentlichen Schriften) 

Methoden

Feministische Theologien basieren auf der Vorannahme, dass Wissenschaft nie objektiv sein kann, immer von eigenen Erfahrungen, Fragen und Interessen geprägt ist, auch wenn diese nicht offengelegt werden. Sie verwenden deshalb ein differenziertes hermeneutisches und plurales methodisches Instrumentarium.
Prof.'in Dr. Janssen, in: wibilex Art. "Feministische Exegese"

Hermeneutiken

Created with Sketch.

 

  • Noller, Annette, Feministische Hermeneutik. Weg einer neuen Schriftauslegung, Neukirchen-Vluyn 1995  


  • Schüssler Fiorenza, Elisabeth, Brot statt Steine. Die Herausforderung einer feministischen Interpretation der Bibel, Freiburg / Schweiz 1988  
    & Diess.: Gleichheit und Differenz. Gal 3,28 im Brennpunkt feministischer Hermeneutik, in: Berliner Theologische Zeitschrift 16 (1999) 212-231 
    & Diess.: Elisabeth, Weisheitswege. Eine Einführung in feministische Bibelinterpretation, Stuttgart 2001  


  • Vander Stichele, Caroline / Penner, Todd (ed.), Her Master’s Tools? Feminist and Postcolonial Engagements of Historical-Critical Discourse, Atlanta 2005 


  • Wacker, Marie-Theres, Geschichtliche, hermeneutische und methodologische Grundlagen, in: Luise Schottroff / Silvia Schroer / Marie-Theres Wacker, Feministische Exegese. Forschungserträge zur Bibel aus der Perspektive von Frauen, Darmstadt 1995, 3-33 


Tipp: Es lohnt sich, in die Vorworte diverstheologischer Arbeiten zu schauen. Hier fassen die Autor:innen meist sehr leidenschaftlich und wissenschaftlich fundiert ihre Art der biblischen Hermeneutik zusammen. 

Ökumenisch und interreligiös

Created with Sketch.
  • Aslan, Ednan / Hermansen, Marcia / Medeni, Elif (Hg.), Muslima Theology. The Voices of Muslim Women Theologians, Frankfurt / Main 2013


  • Baker, Cynthia, Jüdische feministische Bibelwissenschaften, in: Elisabeth Schüssler Fiorenza/ Renate Jost (Hg.), Feministische Bibelwissenschaft im 20. Jahrhundert, Stuttgart 2015, 153-168 


  • Crüsemann, Marlene, Unrettbar frauenfeindlich. Der Kampf um das Wort von Frauen in 1 Kor 14 (33b) 34-35 im Spiegel antijudaistischer Elemente der Auslegung, in: Luise Schottroff / Marie-Theres Wacker (Hg.), Von der Wurzel getragen. Christlich-feministische Exegese in Auseinandersetzung mit Antijudaismus, Leiden / New York / Köln 1996, 199-223 


  • Eisen, Ute / Gerber, Christine/ Standhartinger, Angela (Hg.), Doing Gender – Doing Religion. Fallstudien zur Intersektionalität im frühen Judentum, Christentum und Islam, Tübingen 2013


  • Plaskow, Judith, Anti-Judaism in Feminist Christian Interpretation, in: E. Schüssler Fiorenza (Hg.), Searching the Scriptures, Volume One: A Feminist Introduction, New York 1993, 117-129


  • Schottroff, Luise / Wacker, Marie-Theres (Hg.), Von der Wurzel getragen. Christlich-feministische Exegese in Auseinandersetzung mit Antijudaismus, Leiden u.a. 1996  


  • Sirri, Lana, Einführung in islamische Feminismen, Berlin 2017 


  • Wacker, Marie-Theres, Dem / den Anderen Raum geben. Feministisch-christliche Identität ohne Antijudaismus, in: Luise Schottroff / Marie-Theres Wacker (Hg.), Von der Wurzel getragen. Christlich-feministische Exegese in Auseinandersetzung mit Antijudaismus, Leiden u.a. 1996, 247-269 


Sozialgeschichte

Created with Sketch.

 

  • Brooten, Bernadette, Frühchristliche Frauen und ihr kultureller Kontext. Überlegungen zur Methode historischer Rekonstruktion, in: F. W. Marquardt u.a. (Hg.), Einwürfe zur Bibel. Lektüre und Interessen, München, 1985, S. 62-93 
  •  
  • Schottroff, Luise, Lydias ungeduldige Schwestern. Feministische Sozialgeschichte des frühen Christentums, München 1994 
  •  
  • Schottroff, Willy / Stegemann, Wolfgang, Traditionen der Befreiung. Sozialgeschichtliche Bibelauslegungen, Bd. 2: Frauen in der Bibel“, München u.a. 1980 


Imperiumskritisch und postkolonial

Created with Sketch.
  • Dube, Musa: Postcolonial Feminist Interpretations of the Bible, St Louis 2000)


in the making - more coming soon 🚀

Antisemitismuskritische Bibelauslegung

Wie lassen sich die biblischen Geschichten ohne antijüdische Projektionsmuster erzählen?  Denn klischeehafte christliche Vorstellungen wirken oft im säkularisierten Antisemitismus weiter. In einer monatlichen Vortragsreihe von September 2021 bis April 2022 hinterfragen Referent:innen der Ev. Akademie Berlin solche karikierenden Vorstellungen anhand ausgewählter Textpassagen. Die Vorträge sind über die Website abrufbar - große Empfehlung !

Du hast auch einen Literaturtipp? Ideen für Ergänzungen? Du brauchst Hilfe? Melde dich immer gerne!


Deutschland

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.